Ressourcenaktivierung: Vortrag _ Workshop _ Coaching
Block_Steine
blockHeaderEditIcon
Ressourcen, Ressourcenaktivierung, Hartmut Neusitzer, Zürcher Ressourcen Modell, PSI-Theorie, Selbstmanagement

Gesundheitsbriefe für Sie

Neuronale Phänomene des Alltags



Kurzweilig & alltagsrelevant
Hintergründe erfahren und Wissen vertiefen




HINWEIS
Die Inhalte alle Ausgaben lassen sich mit der Corona- oder anderen Krisen verknüpfen.



Schwerpunkte:

Stärkung der Widerstandskraft und
Überwinden von Beinträchtigungen während einer Krise,
z. B. Corona, Klima, Ukraine, Einsamkeit u.v.m 


Gesundheit, Corona, Souveränität, Hartmut Neusitzer, Ressourcencoach


















Ü b e r b l i c k

Mit den Gesundheitsbriefen informiere ich Sie über folgende Themen und Fragestellungen:

(auszugsweise)

  • Wie reagiert, entscheidet und handelt das Gehirn in extremen und vor allem unerwarteten Belastungssituationen? Hierbei kann es sich um einen medizinischen Notfall, Naturkatastrophen, einen Großbrand, aber ebenso um den Verlust des Arbeitsplatzes oder „nur“ einen PC-Absturz handeln.
     
  • Woran liegt es, dass Menschen in Notfallsituationen völlig unterschiedlich reagieren?
    Manche Betroffene geraten in eine Schockstarre. Andere Personen behalten den Überblick, entscheiden im Bruchteil einer Sekunde und bleiben handlungsfähig.

     
  • Wie kann man sich auf eine unvorhersehbare Belastungssituation vorbereiten?
     
  • Wie kann man sich am besten von der starken Belastung erholen?
     
  • Woher kommt Angst? Wie können wir ihr erfolgreich begegnen?
     
  • Wieso ist es so schwer, sich zu verändern?
     
  • Sie erfahren hilfreiche Erkenntnisse der aktuellen Gehirn- und Persönlichkeitsforschung zum Nutzen eines erfolgreichen Notfall-, Krisen- und Katastrophenmanagements:
    Was hilft in diesen Fällen wirklich weiter?

     
  • Welchen Einfluss hat ein Mensch, sein Leben nach seinen Wünschen zu gestalten.



Inhalt

Die Evolution lässt sich mit Tipps & Tricks nicht überlisten
 

  • #08
    Die Selbstregulation bei belastenden Gefühlen

Teil 1: Vier einfache Ausstiegsmethoden
 

  • #09
    Die Selbstregulation von erwünschten Gefühlen

Teil 2: Vier anspruchsvolle Einstiegsmethoden
 


 


Zur Erleichterung der Lesbarkeit verzichte ich in meinen Ausführungen auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.



Zürcher Ressourcen Modell, Selbstmanagement, Affektregulation, Gefühle, Angst, Home-Office, Hartmut NeusitzerGesundheitsbrief 01 PDF-Download 

G e s u n d   u n d 
s o u v e r ä n   i n    j e d e r   K r i s e  

Gebrauchsanweisung fürs Hirn


In diesem Gesundheitsbrief betreffen meine Anregungen zur Unterstützung in der (Corana-)Krise

  • entspanntes Home-Office und/oder Lernen trotz Ablenkungen
    - Ihre Fähigkeit steigern, Gedanken, Gefühle und Handlungen selbst zu steuern.

     
  • einen gemäßigten Nachrichtenkonsum
    - Das gesunde Maß finden.
  • den Einfluss von Musik auf den Herzschlag
    - Die Konzentration steigern und/oder Einschlafstörungen minimieren.




Angst; Gefühlsregulation; Maja Storch, Julius Kuhl, PSI-Theorie, Quellen der Angst, Hartmut Neusitzer

Gesundheitsbrief 02 PDF-Download

D i e   z w e i   Q u e l l e n  d e r  A n g s t 
Gefühl von Unbestimmtheit + Inkompetenz


Neuronale Hintergründe und Wirkzusammenhänge

Übersicht

  • Sie lernen die beiden Quellen der Angst kennen.
  • Wir schauen jemanden ins Hirn, der Klopapier hamstert.
  • Sie blicken auf den Weg von der Ohnmacht zum Erfahrungswissen.
  • Sie erkennen den Zusammenhang von Selbstwirksamkeit kontra Stresserleben.


Plus Übung:

Wie handle ich unter Druck?




Krisenmanager, Corona, Hartmut Neusitzer, Selbstmanagement, PSI-Theorie


Gesundheitsbrief 03 PDF-Download

W a s   b r a u c h e n   M e n s c h e n  
i n   e i n e r   K r i s e   a m   d r i n g e n d s t e n ?
Die Fähigkeit zur S
elbstberuhigung


Inhalt
  • Sie lernen den schwarzen Gurt der Fähigkeit zur Affektregulation kennen
    - die Fähigkeit zur Selbstberuhigung
  • Die erhalten einen Einblick in die neuronalen Abläufe eines erfolgreichen Krisenmanagers


Plus Übung: 
D e r   K r i s e n m a n a g e r   i n   m i r
-  s o u v e r ä n   d u r c h   d i e   K r i s e




 

Gesundheitsbrief 04 PDF-Download

Embodiment, die Kraft des Körpers, Hartmut Neusitzer, Selbstmanagement-Training, ZRM, Gerald Hüther



W a s   f ü h r t    a m   s c h n e l l s t e n  
a u s    A n g s t   u n d   S o r g e   h e r a u s ?

Kurzfassung
Die zwei schnellsten und für viele Menschen zunächst ungewöhnlichsten Methoden bieten

  • der eigene Körper (Teil 1) und
  • die Kraft positiver Bilder (Teil 2 - Thema im nächsten Gesundheitsbrief 05).


Inhalt GB 04

  • So wie ich gehe, so geht es mir.
  • Embodiment – die Wechselwirkung von Umwelt, Gefühl und Körper
  • Anleitung und Übung für eine anatomisch gesunde Körperhaltung
  • Die geringe Verarbeitungskapazität des Verstandes überwinden
  • Anregungen zur Optimierung Ihrer Wachsamkeit
  • Der vergebliche Versuch, sich ein negatives Gefühl auszureden
  • Stressreduktion durch kluges Embodiment
  • Spaziergang und starkes Immunsystem




Die Kraft positiver Bilder, Hartmut Neusitzer, Julius Kuhl, Maja Storch


Gesundheitsbrief 05 PDF-Download

W a s   f ü h r t    a m   s c h n e l l s t e n  
a u s    A n g s t   u n d   S o r g e   h e r a u s ?

Teil 2:

Die zweite und für viele Menschen zunächst ungewöhnliche Methode bietet

d i e   K r a f t   p o s i t i v e r   B i l d e r

Inhalt GB 05

In der PDF-Langfassung dieses Gesundheitsbriefes

  • erwartet Sie ein erhellendes Experiment.
  • erfahren Sie auf lehrreiche und humorvolle Weise die neuronalen Vorgänge während dieses Experiments.
  • haben Sie die Chance, gratis die stark verkürzte Fassung eines Selbstmanagement-Trainings zu absolvieren.





Gesundheitsbrief 06 PDF-Download 

Innere Sicherheit, Stressjunkie, Maja Storch, Julius Kuhl, Selbstmanagement, Hartmut Neusitzer, RessurcencoachS t r e s s j u n k i e    o d e r   
i
 n n e r e   S i c h e r h e i t 

Hund oder Katze


MERKSATZ

Um eine Offenheit für neue Erfahrungen
& Veränderungsprozesse aufzubringen,
ist ein Mindestmaß
an innerer Sicherheit notwendig.





Gesundheitsbrief 07 PDF-Download Säbelzahntiger, Evolution, Gefühlsregulation, Hartmut Neusitzer, Selbstmanagement


D e r   S ä b e l z a h n t i g e r
Die Evolution lässt sich mit Tipps & Tricks nicht überlisten

Die Genetik des menschlichen Gehirns hat sich in den letzten 100.000 Jahren NICHT verändert. Dagegen hat sich die Umwelt in den vergangenen nur sechs Jahrzehnten dramatisch gewandelt – Corona, Ukraine, Klimakatastrophe, bischöflich-kriminelles Vertuschen, Diesel-, CumEx-, Wirecard-Skandale, Digitalisierung, Informationsdichte, Wertewandel, Globalisierung und vieles mehr. Hierauf reagiert das Gehirn so, als ob ... 

INHALTSVERZEICHIS

  • Der Säbelzahntiger
  • Die Evolution lässt sich mit Tipps & Tricks nicht überlisten
  • Evolution, Genetik und Cortisol: ein lösbarer Hürdenlauf
  • Zwei Beispiele aus dem Alltag
  • Sie möchten einen Menschen aus seiner Niedergeschlagenheit heraushelfen
  • Unheilvoller Teufelskreis
  • Zerbrechlicher Lichtblick KOOPERATION
  • Unser Win-Win-Gen
  • Sie möchten eine Person zu einer Verhaltensänderung bewegen
  • Die bockige Evolution – ein Zwischenfazit
  • Das persönliche Risiko – Unser Drang zur Vereinfachung
  • Neuronale Teufelskreise
  • Hilfreicher Feinschliff
  • Das Verhalten einer Person hat uns stark verärgert
  • Der Neandertaler in uns
  • Das archaische Notfallprogramm funktioniert immer
  • (Gegen-)Angriff
  • Flucht
  • Ohnmächtige Erstarrung
  • Neuronale Engelskreise
  • Zielführende Handlungsanregung
  • Die ABC-Kummeranalyse
  • Die zwei Quellen unserer Gefühle, Affekte und Stimmungen
  • Übungsanregung
  • Die 2-Schritte-Anleitung
  • „Gründe, sich zu ärgern“
  • „Schwamm drüber!“
  • Risiko Konfliktverschärfung
  • Die gesunderhaltende 1:3-Formel
  • Give me high
  • Momente, die unter die Haut gehen
  • Handlungsempfehlung: Wann muss ich aktiv werden?
  • Das eigene Selbstmanagement aktivieren
  • Online-Coaching
  • Gratis-Webinar
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Fußnoten
  • Verhalten bei Angst
  • In hohem Maße Fluchttendenzen
  • Aggression
  • Sicherungsverhalten
  • Stress
  • Kompetenzschutz und Sicherung
  • Bedürfnis nach Anschluss erhöht sich
  • Aktionismus
  • Dem Tiger ins Auge sehen
  • Perspektivwechsel – Was brauche ich
  • Blick auf das Erfreuliche
  • Das Erfreuliche ist Ihre Schatzkiste.
  • Blick auf das Kritische
  • Wie es weitergehen könnte
  • Dem Charme der Vereinfachungsillusion trotzen
  • Das wäre Ihr Plan B
  • Anderen eine Freude bereiten - Jemandem etwas Gutes tun
  • Viel Spaß beim Schenken!
  • Momente für die Ewigkeit
  • Stress
  • Kompetenzschutz und Sicherung
  • Bedürfnis nach Anschluss erhöht sich
  • Aktionismus
  • Verhinderung von notwendigen und vielfältigen Untersuchungen
  • Affirmative Informationssammlung
  • Informationsabwehr
  • 9-Schritt-Trainingsanleitung:
  • den Säbelzahntiger zähmen
  • Dem Tiger ins Auge sehen
  • Perspektivwechsel – Was brauche ich
  • Blick auf das Erfreuliche
  • Das Erfreuliche ist Ihre Schatzkiste.
  • Blick auf das Kritische
  • Wie es weitergehen könnte
  • Dem Charme der Vereinfachungsillusion trotzen
  • Das wäre Ihr Plan B
  • Anderen eine Freude bereiten - Jemandem etwas Gutes tun
  • Viel Spaß beim Schenken!
  • Momente für die Ewigkeit




Gesundheitsbrief 08 PDF-DownloadStimmungsmanagement, Gefühlsregulation, Affektregulation, Selbstmanagement, Zürcher Ressorucen Modell, Hartmut Neusitzer

D i e   S e l b s t r e g u l a t i o n
v o n   b e l a s t e n d e n   G e f ü h l e n 

Teil 1:  
Vier einfache  A u s s t i e g s m e t h o d e n


Belastende Momente, Situationen oder Lebensphasen können uns beim klugen Entscheiden und zielführenden Handeln stark einschränken. Nicht selten geraten Menschen immer wieder in gleiche oder ähnliche Problemlagen. Möchte man dies bewusst ändern und/oder bei Gefühlen wie Trauer, Wut, Angst und Sorge entscheidungs- und handlungsfähig bleiben, muss man seine Gefühle regulieren können.


INHALTSVERZEICHIS

  • Die Selbstregulation von belastenden Gefühlen
  • Vier einfache Ausstiegsmethoden
  • Gefühle: Ein wenig Theorie
  • Gefühle ist der Oberbegriff für Affekte, Emotionen und Stimmungen.
  • Fokussierung auf Chancen
  • Selbstregulation von Gefühlen
  • Sensibilisierung auf Risiken
  • Erstens: Ausstieg durch Ablenkung
  • Voller Fokus auf leichte Tätigkeiten
  • Zweitens: Ausstieg durch Aktivierung
  • Für mehr Energie im Gehirn sorgen
  • Best Practice
  • Drittens: Ausstieg durch Affektwechsel
  • Wissen, was zu tun ist
  • Anregung für Liebhaber der Fotografie
  • ein wenig Verrücktheit und Spontanität
  • Aus sich heraus Freude haben
  • Somit: Ein Paradies für Anhänger des Mehrfachnutzens!
  • Momente des Gelingens
  • Die hohe Kunst des Selbstmanagement
  • Zwischenresümee
  • Die Risiken in Krisen
  • Flucht in den Aktionismus
  • Neigung zur Überplanung & zum Intellektualisieren
  • Stecken bleiben in der Problemerkennung
  • Dickfelligkeit
  • Gefühlsregulation der negativen Gefühle
  • Raus aus dem Kontrollzwang und Sorgenmodus
  • Raus aus der Dickfelligkeit, Ignoranz, Verdrängung und dem Aussitzen
  • Raus aus einer lähmenden, sorgen- oder angstbesetzten Gedankenwelt 
  • Gefühlsregulation der positiven Gefühle
  • Das Raus-wollen
  • Raus aus dem Rasch-fix-Aktionismus
  • Alltagsbeispiele
  • Vier mögliche Herausforderungen
  • Gesunder Humor und sozial verträgliche Schlagfertigkeit
  • Viertens: Ausstieg durch Körperhaltung, Motorik, Gestik und Mimik
  • Die Macht des Köpers gezielt nutzen
  • Das Mögliche möglich machen 
  • Online-Coaching
  • Gratis-Webinar
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Erweitern Sie effektiv Ihre Handlungsoptionen
  • Meine mich ärgernde/belastende Situation 1:
  • Meine Situation mit einem mittleren Grad an Belastung
  • Meine Ablenkungsmöglichkeiten
  • Ausstieg durch Ablenkung
  • Ausstieg durch Aktivierung
  • Ausstieg durch Affektwechsel
  • Ausstieg durch Körperhaltung, Motorik, Gestik, Mimik
  • Mein Ablenkungs-/Ausstiegsfavorit




Gesundheitsbrief 09 PDF-DownloadAffektregulation, Gefühlsregulation, Stimmungsmanagement, Hartmut Neusitzer, PSI-Theorie

D i e   S e l b s t r e g u l a t i o n
v o n   e r w ü n s c h t e n   G e f ü h l e n 

Teil 2: 
Vier anspruchsvolle  E i n s t i e g s m e t h o d e n

Bei den Einstiegsmethoden in eine gewünschte Gefühlslage weiß oder ahnt man, welche Stimmung für die nächste Aufgabe hilfreich wäre. Der Einstieg in eine zielführende Gefühlslage ist anspruchsvoll. Der bewusste Einstieg entspricht im übertragenen Sinn einem räumlichen Hin-zu.

INHALTSVERZEICHIS

  • Die Selbstregulation von erwünschten Gefühlen
  • Vier anspruchsvolle Einstiegsmethoden
  • Rückblick und Einordnung
  • Hohe Alltagsrelevanz
  • Vier mögliche Herausforderungen
  • Die Königsdisziplin des Selbstmanagement
  • Die Regulation der negativen Gefühle
  • Die Regulation der positiven Gefühle
  • RÜCKBLICK
  • Raus aus dem Rasch-fix-Aktionismus
  • ERFORDERLICHE FÄHIGKEITEN AKTIVIEREN
  • Ausnahme und Risiko
  • Die Fähigkeiten seines Erfahrungsgedächtnisses nutzen
  • Selbstregulation durch Einstiegsmethoden
  • Erstens: Einstieg durch Assoziationen
  • Die Kraft der Bilder
  • Seiner Sehnsucht auf die Spur kommen
  • Falls nicht
  • Gelegenheit zur Erinnerung und Vertiefung
  • Priming – kinderleicht auf Kurs bleiben
  • Der Blicke nach vorne
  • Zweitens: Einstieg durch Körperhaltung, Motorik, Gestik, Mimik

  • In welcher Verfassung möchten Sie gern sein?
  • Praxisrelevanz Embodiment
  • Booster für Ihr Immunsystem
  • Die Gesundheit fördernde Katze aus dem Sack
  • KALT DUSCHEN
  • Meine Empfehlung
  • By the way
  • Jahrtausende altes Erfahrungswissen
  • Drittens: Einstieg durch innere Haltung
  • Sich ein Identitätsziel entwickeln
  • Viertens: Einstieg durch persönliche Relevanz, Sinn, Werte und Bedürfnisse
  • Online-Coaching
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Horizonterweiterung
  • Das Handlungsablaufmodell
  • Vier Kategorien von Affekten
  • Des Guten zu viel
  • Beispiel für Des Guten zu viel:
  • So überwinden Sie einen Zwiespalt
  • Wie 12 Düfte die Stimmung differenziert beeinflussen
  • Kerzenlicht und seine entspannende Wirkung
  • QUELLEN




Schlüsselbund fürs Glück gefunden; Glück; Wohlfühlglück; Maja Storch; Julius Kuhl; Hartmut Neusitzer


Gesundheitsbrief 10 PDF-Download

S c h l ü s s e l b u n d   f ü r s   G l ü c k   g e f u n d e n
Das Wohlfühlglück, Zufallsglück und Glück der Fülle

INHALTSVERZEICHIS

  • Schlüsselbund fürs Glück gefunden
  • Das Wohlfühlglück, Zufallsglück und Glück der Fülle
  • Neuronaler Fakt
  • Ist das logisch?
  • Sensibilisierung
  • Wo ist der Haken?
  • Das Wohlfühlglück
  • Das Lotterieglück
  • Das Glück der Fülle
  • Anregung für die neuronale Verschnaufpause
  • Seinem Gehirn die Marschrichtung vorgeben
  • Wie setze ich es um?
  • Chance zur Selbstentwicklung
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Online-Coaching
  • Gratis-Webinar
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Erkenntnisschub
  • Die neuronale Logik und das Fundament des Humors
  • Die vier Aufmerksamkeitsformen im Vergleich
  • Wachsamkeit
  • Diskrepanz-sensitive Aufmerksamkeit
  • Achtsamkeit
  • Zielfokussierte Aufmerksamkeit
  • Die vier Aufmerksamkeitsformen im Vergleich
  • Welche Aufmerksamkeit bei welchem Affekt




Gesundheitsbrief; Die Logik der Gefühlswelt; Hartmut Neusitzer; Julius Kuhl; PSITheorie

Gesundheitsbrief 11 PDF-Download

D i e   L o g i k   d e r   G e f ü h l s w e l t
Das Gefühl muss mit ins Boot, Teil 1

Die aktuellen Erkenntnisse zur Neuroplastizität weisen nach, dass man bis ins hohe Alter dazulernen kann:

  • Ein zu Aktionismus neigender Mensch kann jederzeit lernen,
    konzentriert-geduldig zu sein.
  • Ein von Natur aus ängstlicher Mensch kann zeitlebens lernen,
    sich zu beruhigen und souverän agieren.


INHALTSVERZEICHIS

  • Die Logik der Gefühlswelt
  • Das Gefühl muss mit ins Boot, Teil 1
  • Gefühle: Ein wenig Theorie
  • 8-malige Notlage im Hirn
  • Verstehen, wie man wirklich "tickt"
  • Das Wesentliche
  • Schambefreiter Blick durchs Schlüsselloch
  • Alltag in einer Marketing-Agentur – Teil 1
  • Ihre Stärke
  • Flow
  • Risiko
  • Freie Therapieplätze? Fehlanzeige!
  • Online-Coaching
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Horizonterweiterung
  • Quellen und weitere Buchempfehlungen





Das Gefühl muss mit ins Boot: Julius Kuhl, PSI-Theorie; Hartmut Neusitzer

Gesundheitsbrief 12 PDF-Download

D i e   L o g i k   d e r   G e f ü h l s w e l t
Das Gefühl muss mit ins Boot, Teil 2

Das Fundamentale und auch für viele Experten Neue ist, dass jedes psychische Funktionssystem mit seinen Qualitäten nutzbar wird, indem man gezielt seine Gefühle in die eine oder andere Richtung lenkt:

  • nüchtern-sachlich oder positiv-freudig und
  • vorsichtig-konzentriert oder entspannt-gelassen.

INHALTSVERZEICHIS

  • Das Gefühl muss mit ins Boot, Teil 2
  • Rückblick auf Teil 1
  • und Einordnung in den größeren Zusammenhang
  • Resümee Teil 1
  • Begebenheiten in einer Marketing-Agentur - Teil 2
  • Ertragreicher Nutzen
  • technisch-robuste Kurzformeln
  • Zwei Säulen
  • Optimistischer Ausblick
  • Online-Coaching
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Quellen und weitere Buchempfehlungen




 

Gesundheitsbrief 13 PDF-DownloadDen Würfel ins Rollen bringen; Würfel; Selbstverantwortung; Hartmut Neusitzer

D e n   W ü r f e l   i n s   R o l l e n   b r i n g e n
Gesunder Humor, sozialverträgliche Schlagfertigkeit und
Selbstverantwortung

Kommen Entscheider an ihre Grenzen, genauso wie manche Politiker in der Pandemie, forderte man, dass die Menschen selbst Verantwortung übernehmen sollen. Für die Selbstverantwortung braucht man jedoch Gelassenheit. 

INHALTSVERZEICHIS

  • Den Würfel ins Rollen bringen
  • Gesunder Humor, sozialverträgliche Schlagfertigkeit und
    Selbstverantwortung
  • Wieso erst jetzt?
  • Lebensnaher formuliert
  • Ganz normal wäre

    - übertragen auf Corona
    - übertragen auf die Digitalisierung

  • Zeigen und erfahren, dass man etwas kann
  • Zurück zur Eigenverantwortung
  • Antwort-, Hilf- und Sprachlosigkeit
  • Von Tausensassern, Planern, Hasenfüßen und Dickhäutern
  • Unser archaisches Notfallprogramm
  • Auf diese Weise kommen wir also nicht weiter
  • Blackout
  • Nur drei Einsichten
  • Stichwort: Selbstverpflichtung
  • Geduld und Beharrlichkeit kontra
    Vereinfachungsillusion
  • Entschieden wird – so oder so.
  • So aktivieren Sie Ihren gesunden Humor
    & eine sozialverträgliche Schlagfertigkeit
  • Notlage im Hirn
  • Ein lästiges
  • 70 – 70 – 70 – 70 – 50 – 50 – 40 – 40
  • Freie Therapieplätze? Fehlanzeige!
  • Kurze Coachinginterventionen
    können viel bewirken
  • Online-Coaching
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Reparaturdienstverhalten
    - Falsche Zielbeschreibung
  • Unvernetzte Situationsanalyse
  • Irreversible Schwerpunktbildung
  • Unbeachtete Nebenwirkungen
  • Tendenz zur Übersteuerung
  • Tendenz zu autoritärem Verhalten


























 

Gesundheitsbrief 14 PDF-DownloadKummerSpeck; SorgenDürr, Prof. Achim Peters, Übergewicht; Selfish Brain; Hartmut Neusitzer

K u m m e r S p e c k   O D E R   S o r g e n D ü r r
Durch dick oder durch dünn

Übergewicht entsteht NICHT wegen des reichhaltigen und häufig ungesunden Nahrungsangebotes und schon gar NICHT auf Grund mangelnder Disziplin oder fehlendem Durchhaltevermögen bei Diäten.

Es ist nicht das Dick-Sein, 
das krank macht, 
sondern der Stress. 
 

Prof. Dr. Achim Peters


INHALTSVERZEICHIS

  • KummerSpeck ODER SorgenDürr
  • Durch dick oder durch dünn
  • Stressforschung
  • Zwei uralte Theorien
  • Neue Erkenntnisse aus Lübeck
  • Unser Stresswecker – komplex und sensibel
  • 20 – 40 – 40
  • Alarm und Fettdepots
  • RISIKEN der Dünnen
  • Vorteil der Dicken
  • Diäten machen krank!
  • Der Unsinn mit den guten Ratschlägen
  • Handlungsempfehlungen
  • Zeitlebens umlernen
  • Schutz werdender Mütter
  • Online-Coaching
  • Intensiv-wirksames Online-Schnuppern
  • Wissenssprung
  • ZRM-Studie und Gesundheitsförderung
  • Literaturempfehlungen
  • Operieren und kassieren Ein Klinik Daten Krimi





Gesundheitsbrief 15, Teil 1 PDF-Download


F l o w , #Flow, Martin E. P. Seligman, Mihaly Csikszentmihalyi, Motivation, Hartmut Neusitzer, Flowkanal
das vergessene Erleben

inkl. Selbsttest

 

Für Sie:
Spannender Erkenntnisschub in 12 Minuten Lesezeit


INHALTSVERZEICHIS

  • DIE VIER KERNDIMENSIONEN VON JOB-CHARAKTERISTIKA
  • Verstand versus Gefühl
  • Handlungsablauf/-steuerungs-Modell.
  • Kurzbeschreibung der vier Funktionssysteme
  • Die vier Funktionssysteme im Ablauf – ein paralleler „Informationsstrang“
  • Wie kann Flow erreicht werden?
  • Handlungsempfehlung
  • »Mir geht's doch prima« - der Dopaminrausch
  • DAS WOZU?
  • Personalauswahl
  • Persönlichkeitsdiagnostik
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • PSI-Theorie
  • Zürcher Ressourcen Modell (ZRM)
  • Erblühen im Berufsleben mit messbaren Erfolgsfaktoren
  • Auf einen Blick



 

Gesundheitsbrief 15, Teil 2 PDF-Download


F l o w , Flow, Martin E. P. Seligman, Mihaly Csikszentmihalyi, Motivation, Hartmut Neusitzer, Flowkanal
das vergessene Erleben


INHALTSVERZEICHIS

  • Die vier Kerndimensionen von Job-Charakteristika
  • Verstand versus Gefühl
  • Handlungsablauf/-steuerungs-Modell
  • Kurzbeschreibung der vier Funktionssysteme
  • Die vier Funktionssysteme im Ablauf – ein paralleler „Informationsstrang“
  • Wie kann Flow erreicht werden?
  • »Mir geht's doch prima« - der Dopaminrausch.
  • DAS WOZU?
  • Personalauswahl
  • Persönlichkeitsdiagnostik
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • PSI-Theorie
  • Zürcher Ressourcen Modell (ZRM)
  • Erblühen im Berufsleben mit messbaren Erfolgsfaktoren
  • Auf einen Blick
  • Teufels- und Engelskreis auf Basis der PSI-Theorie
  • Teufels- und Engelskreis nach Prof. Gerald Hüther


Zürcher Ressourcen Modell, Hartmut Neusitzer, Krise, Notfall, Katastrophe


Gesundheitsbrief 16 PDF-Download
Notfälle, Krisen und Katastrophen
Das überforderte Gehirn


INHALTSVERZEICHIS

  • Notfälle, Krisen und Katastrophen
  • Das überforderte Gehirn
  • Themen und Fragestellugnen der künfigen Ach-so!-Briefe
  • Resultat aus über 30 Jahren Forschung
  • Organisationen mit extremrisikoreichen Technologien
  • Unser Verstand ist ein Risikofaktor
  • „Alles-im-grünen-Bereich“
  • Nur 4 Säulen





Gesundheitsbrief 17 PDF-DownloadCrew Ressource Management (CRM), Hartmut Neusitzer, Selbstmanagement, unterwürfig, hochmütig

Unterwürfig nach oben – respektlos nach unten
Der Wert einer Nachricht


INHALTSVERZEICHIS

  • Unterwürfig nach oben – respektlos nach unten
  • Phänomen mit verheerenden Folgen
  • Zum Schweigen verdammt: RANGNIEDERES PERSONAL
  • Ein rangniedriger Mitarbeiter überbringt eine Nachricht
  • Tödliche Ehrfurcht vor Ranghöheren
  • Unklare Kommunikation
  • Resümee des NTSB-Untersuchungsberichts
  • Unser aller Damoklesschwert
  • Ehrenrettung
  • Handlungsempfehlung für Patienten
  • Handlungsempfehlung für Mediziner





Gesundheitsbrief 18 PDF-Downloadeine gestandene Persönlichkeit; Kompetenzen, PSI-Theorie, Julius Kuhl _ Hartmut Neusitzer

Was macht eine "gestandene" Persönlichkeit aus?
Die entscheidenden Kompetenzen


INHALTSVERZEICHIS

  • Was macht eine "gestandene" Persönlichkeit aus?
  • Zwei Aspekte sind besonders wichtig:
  • Der Verstand
  • Die Intuitive Verhaltenssteuerung
  • Unser Belohungszentrum
  • Unser Alarm- & Warnzentrum
  • Das SELBST
  • Wachstum & Persönlichkeit
  • Unser Kontrollsystem
  • DAS WOZU?
  • Personalauswahl
  • Persönlichkeitsdiagnostik
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • PSI-Theorie
  • Zürcher Ressourcen Modell (ZRM)




Werden Sie aktiv:

Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, abonnieren Sie doch einfach meinen Newsletter:
 

  • Gern nehme ich Sie in meinen Verteiler auf.
     
  • Zugang zu meinen "Ach so!"-Briefen erhalten Sie hier.
     
  • Zugang zu meinen R i s i k o - Kurzbriefen erhalten Sie hier.
    Plus hilfreiche Quellen zu den Themen Risiken, Risiko-Wahrnehmung, Risiko-Kompetenz und kluge Entscheidungen.

     
  • An einem zielführend-segensreichen Intensiv-Selbstmanagement-Workshop können Sie hier teilnehmen. 


 

WAS NOCH?

Reptilienhirn #selbstverantwortlich #Stammhirn #Stressresistenz #Veränderungsmotivation #Vereinsamung #ZürcherRessourcenModell 


 








 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*